Die englische Premier League ist die wertvollste Fussball-Liga der Welt – und Tag Heuer will am Erfolg teilhaben: Der Schweizer Uhrenkonzern wird Sponsor und offizieller Zeitmesser der Liga. «Unsere Partnerschaft mit der Premier League verfestigt unser wichtiges und starkes Engagement im Fussball», sagte Konzernchef Jean-Claude Biver am Dienstag.

Die Tochter der französischen LVMH-Konzerns ist bereits Sponsor mehrerer Fussball-Ligen, zum Beispiel der Bundesliga. Die Partnerschaft mit der deutschen Liga ging Tag Heuer unter anderem wegen des Geschäft in Asien ein – denn immer mehr Fussballfans auf dem Kontinent verfolgen die deutsche Meisterschaft. Und auch bei der neuen Zusammenarbeit hat CEO Biver Asien in Blick. Die Premier League werde zum Schlüsselfaktor in der Vermarkung von Tag Heuer in Asien und weltweit, sagte Biver an der Medienkonferenz, welche in Hong Kong stattfand.

Neue Marketing-Strategie

Die Partnerschaft wird möglich, weil die Premier League ihre Marketingstrategie geändert hat: Bislang verfügte sie mit der Bank Barclays über einen einzigen Sponsor. Nun wechselt sie zu einem Modell mit mehreren Werbepartnern, wie es etwa die Olympischen Spiele oder die US-Football-Liga NFL verfolgen.

Anzeige

Für Tag Heuer ist die prestigeträchtige Partnerschaft kostspielig: Die Agentur Bloomberg schätzt die Kosten auf jährlich rund 5 Millionen Pfund (gut 7 Millionen Franken). Als Gegenleistung wird das Tag-Heuer-Logo bei Spielen auf dem Bildschirm prangern. Die Schiedsrichter rennen neu mit der Smartwatch Tag Heuer Connected am Handgelenk übers Feld. Und eine weitere Gegenleistung liessen sich die Schweizer in den Vertrag schreiben: Bei den Spielen wird der vierte Offizielle ein Schild in der Form einer Tag Heuer Carrera ins Bild heben.