Der Medienkonzern Tamedia schafft zwei neue Bereiche. Mit dem Bereich Digital News & Development sollen die Innovationszyklen beschleunigt und der Knowhow-Transfer zwischen den digitalen Medien ausgebaut werden. Andererseits wird im Unternehmensbereich Digital ein neues Core Engineering-Team aufgebaut, wie Tamedia am Dienstag mitteilt.

Leiter des Bereichs Digital News & Development wird Peter Wälty, welcher seine heutige Funktion als stellvertretender Chefredaktor von 20 Minuten abgibt.

Zwei Kompetenzzentren

Der neue Bereich Digital News & Development umfasse ab 1. April 2016 zwei Kompetenzzentren. Die Einheit Digital Development bestehe aus den bisher dezentralen IT-Teams von 20 Minuten und Newsnet sowie einem neuen, unternehmensweiten Digitalentwicklungsteam.

Dieses werde künftig die Weiterentwicklung sämtlicher Tamedia-Medien im digitalen Ökosystem vorantreiben. In der Einheit Digital News würden die Teams des News Express in der Deutsch- und Westschweiz sowie die Entwicklung des Commercial Publishing zusammengefasst.

Drei neue Stellen

Im Verlauf des ersten Halbjahres 2016 wird zudem im Unternehmensbereich Digital ein neues Core Engineering Team aufgebaut. Das Core Engineering Team wird unternehmensweite, strategische Technologien wie beispielsweise Bezahlmodelle oder Ad-Targeting-Produkte entwickeln und die dezentralen Entwicklungsteams bei Innovationsprojekten unterstützen.

Für den Aufbau dieses Teams werden vorerst drei neue Stellen geschaffen, so Tamedia.

(awp/ise/ama)

Anzeige