Die Tamedia AG möchte ihr Vermarktungsangebot um Aussenwerbung erweitern. Sie plant deshalb, die Mehrheitsbeteiligung an der Neo Advertising SA zu übernehmen. Die Gründungsaktionäre bleiben beteiligt. Noch muss aber die Eidgenössische Wettbewerbskommission zustimmen.

Durch die Kombination von Print- und Online-Werbung mit Plakat- und digitaler Aussenwerbung sollen Werbekunden von neuen Angeboten profitieren und medien- und plattformübergreifende Kampagnen einfacher buchen können. Dies teilte Tamedia am Freitag mit.

Führend bei der Out-of-Home-Werbung

Die Neo Advertising mit Sitz in Genf sei eines der führenden Schweizer Unternehmen im Bereich der sogenannten Out-of-Home-Werbung. Sie betreibt und vermarktet in der Deutschschweiz und der Romandie rund 12'000 digitale und analoge Aussenwerbeflächen.

Gemeinsam wolle man den Schweizer Aussenwerbemarkt weiterentwickeln, heisst es weiter. Das Genfer Unternehmen, das 45 Mitarbeitende beschäftigt, soll gemeinsam mit dem bestehenden Team weitergeführt werden.

(sda/mbü)

Anzeige