Nach Ringier setzt mit Tamedia ein zweites grosses Schweizer Medienhaus auf das Geschäft mit Online-Schnäppchen-Anbietern. Mitte August bringt es zusammen mit dem Modeportal FashionFriends scoup.ch an den Markt.

Die Plattform wird in einem ersten Schritt in der Deutschschweiz und anschliessend auch in der Romandie lanciert, wie Tamedia mitteilte. Rund 25 Vollzeitstellen würden im Verlaufe dieses Jahres geschaffen.

Auch interessant

Auf der Aktionsplattform werden ab Mitte August Angebote der Partner von Fashion Friends aus den Bereichen Mode, Gastronomie, Wellness, Beauty und Freizeit zu stark ermässigten Preisen angeboten.

Das Online-Modeportal Fashion-Friends, an dem Tamedia beteiligt ist, bringt seine Online-Shop-Technologie und sein Knwo-how im E-Commerce-Bereich ein. Die Betreiberin des neuen Portals, die scoup AG, wird zu 75 Prozent von Tamedia und zu 25 Prozent vom Gründerteam gehalten.

Zu diesem Gründerteam gehören unter der Leitung von CEO Philipp Wespi (bisher Spectraseis) Anri Mengiardi (Sanitas), Duri Sulser (Ford), Michael Lenz (FashionFriends) und Peter Schüpbach (Geschäftsführer FashionFriends). In den nächsten Monaten soll das Team erweitert werden.

(tno/cms/sda)