Adobe weist in seinem Sicherheitsblog auf eine kritische Sicherheitslücke im viel verwendeten Flash Player hin. Sie befindet sich in allen Versionen bis zum Flash Player 12.0.0.43 für Windows und Mac OS X. Zudem sind Linux-Nutzer gefährdet, die die Software 11.2.202.335 oder jünger verwenden.

Dringend aktualisieren

Da die Schwachstelle Hackern eine Fernsteuerung des Betriebssystems ermöglicht, sollten User das Programm umgehend aktualisieren. Adobe hat ein Notfall-Update veröffentlicht, das die Lücke schliesst. Microsoft- und Apple-Kunden benötigen den Flash Player 12.0.0.44, Nutzer von Linux den Patch 11.2.202.336.

Die Updates können unter folgenden Links heruntergeladen werden:

Dieser Artikel erschien zuerst bei Computerbild.