Amazon plant eine TV-Set-Top-Box, mit der Kunden Videos übers Internet auf das heimische Fernsehgerät streamen lassen können. Dies berichtet die Finanznachrichtenportal «Bloomberg.com» unter Berufung auf Insiderkreise.

Abwägig wäre die Idee nicht: Jeff Bezos, CEO des weltgrössten Online-Händlers, verfolgt bereits seit geraumer Zeit eine Hardware-Strategie mit Tablets, der e-Reader-Familie Kindle sowie der geplanten Einführung eines Smartphones.

Das Gerät soll Zugriff auf Amazons Video-Service sowie die sogenannten «Video on Demand»-Angebote ermöglichen. Im März wurde berichtet, dass der Online-Händler eine Reihe von Fernsehserien in Auftag gegeben habe, die exklusiv auf einen Streaming-Angeboten vermarktet werden sollen.

Hartnäckige Gerüchte um Apples TV-Gerät

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, so würde Amazon in direkte Konkurrenz mit den Geräten von Microsoft (Xbox), Sony (Playstation) sowie insbesondere Apple treten: Der Computerriese betreibt bereits seit Jahren eine Set-Top-Box namens Apple TV. Gerade beim Unternehmen aus Cupertino halten sich hartnäckig die Gerüchte, dass Apple mit einem eigenen TV-Gerät weiter in die Wohnzimmer vordringen wolle.

Anzeige

Google war mit dem eigenen TV-Produkt bekanntlich kläglich gescheitert.

«Die Set-Top-Box würde grundsätzlich Sinn ergeben», wird Jason Krikorian, General Partner der Venture-Capital-Firma DCM und ehemaliger Mitgründer von Sling Media im Bericht zitiert. «Inhalt ist genügend vorhanden – dazu besteht ein Portfolio aus Millionen von Kunden mit entsprechenden Abrechnungsdaten.»

Ein Vertreter der Amazon lehnte eine Stellungnahme ab. «Bloomberg.com» nennt mit «Kindle TV» bereits einen Favoriten auf den möglichen Gerätenamen…

(vst)