Kürzlich hat Apple-Chef Tim Cook China besucht und sich dabei nebst dem chinesischen Industrie- und IT-Minister auch mit Pekings Bürgermeister Wang Anshun getroffen.

Dabei ging es laut dem chinesischen Portal Tencent (via Appleinsider) offenbar um die Errichtung eines Forschungs- und Entwicklungszentrums (R&D center) von Apple in Peking.

Weiter plant der kalifornische Technologiekonzern angeblich auch ein Rechenzentren im Nordwesten Chinas und der inneren Mongolei zu bauen, um damit die verschiedenen App-Stores in Asien besser bedienen zu können.

Bereits vergangenen Herbst hat es gemäss heise.de Gerüchte über ein mögliches Grossrechenzentrum in Hongkong gegeben.

(rcvaho)