Es ist unterwegs: Wie das Onlineportal Macrumors meldet, befindet sich das iPad 3 mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit schon auf dem Weg in die USA. Die Luftfrachtroute zwischen China, wo das neue Tablet produziert wird, und den USA ist offenbar stark belegt. 

Das sorgt bei anderen Konzernen für massive Preissteigerungen von bis zu 20 Prozent, wie Macrumors weiter schreibt. Der Grund: Apple hat sich offenbar «Premium-Kapazitäten» erkauft. Das hätten verschiedene Logistikmanager anderer Konzerne dem Onlineportal bestätigt. 

Damit verdichten sich die Gerüchte, dass Apple an der bereits angekündigten Medienkonferenz vom Mittwoch die neue Generation des iPad vorstellt. Bereits Ende Februar hatte Apple dazu geladen. Die Einladung zeigt ein iPad und trägt den Slogan «We have something you really have to see. And touch.» Auch gibt es Gerüchte, dass die neue Generation statt iPad 3 wegen der höheren Bildschirmauflösung einen anderen Namen tragen soll: iPad HD.

(laf)