1. Home
  2. Digital Switzerland
  3. Das nächste Silicon Valley liegt an der Limmat

*
Das nächste Silicon Valley liegt an der Limmat

Technologie-Startups boomen - nicht nur im kalifornischen Silicon Valley. Einer der Topkandidaten für das nächste Unternehmermekka ist Zürich.

Ausgehend von der Erfolgskombination aus Innovation und Kapitalismus, hat sich «Fortune» auf die Suche nach dem nächsten Silicon Valley gemacht. Die Amerikaner sind dabei vom «Global Innovation Index» ausgegangen. Die innovativsten Länder, so die Logik, haben auch die kreativsten Unternehmer.

Meist sind es innerhalb der europäischen Länder die grössten Städte, wo sich Ideen und Talent häufen. So auch in der Schweiz. Zürich wird als ein perfekter Ort für Startups identifiziert. Das Umfeld stimmt: Zuverlässige (Internet-)Infrastruktur und diverse staatliche Programme zur Förderung von Startups machen den Unterschied.

Neben lokalen Erfolgsgeschichten wie Doodle, Wuala, Dacuda oder Deindeal, haben sich zudem auch Giganten wie Google oder Yahoo hier niedergelassen. Diese ziehen weitere Talente an.

Die Schweiz als Rekordhalter bei den Patenten

Schliesslich tun auch die Hochschulen ihren Teil. Dass die Schweiz weltweit die meisten Patente gemessen am Bruttosozialprodukt hat, dürfte neben der Pharmaindustrie auch mit der Forschung an den technischen Hochschulen zusammenhängen. Diejenigen talentierten Abgänger, die nicht sofort von Google angeworben werden, gründen nicht selten ein eigenes Unternehmen.

Zürich ist nicht die einzige Stadt mit dem Potenzial, zum nächsten Silicon Valley zu werden. Welche Städte «Fortune» noch für hoffnungsvoll hält, sehen Sie oben in unserer Bildergalerie.

(jev)

Anzeige