Smartphones sind äusserst beliebt, vor allem bei der Jugend. Das zeigt eine Umfrage des Internet-Vergleichsdienstes comparis.ch unter mehr als 1200 Personen zwischen 15 und 74 Jahren. Die Umfrage wurde durch das Marktforschungsinstitut Link Ende Februar 2012 durchgeführt.

48 Prozent der Befragten gaben an, ein Mobiltelefon mit Touchscreen und Internetzugang zu haben. Hochgerechnet auf die Wohnbevölkerung zwischen 15 und 74 Jahren haben also 2,9 Millionen Personen ein Smartphone. Noch Ende 2007 besassen lediglich 3 Prozent der Befragten ein solches Gerät.

Mittlerweile besitzen fast vier von fünf Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren ein Smartphone. Bei den Personen zwischen 20 und 24 Jahren sind es etwa drei von vier. Unter 50 Prozent fällt der Anteil Smartphone-Besitzer erst bei den 40- bis 44-Jährigen. Von den Personen über 70 Jahren nutzen 11 Prozent ein Smartphone.

Mehr Männer (53 Prozent) als Frauen (42 Prozent) besitzen ein Smartphone. 50 Prozent der Romands, 48 Prozent der Deutschschweizer und 36 Prozent der Tessiner haben eines.

Das mit Abstand am meisten verwendete Smartphone ist das iPhone. 55 Prozent der Smartphone-Besitzer verwenden das Apple-Produkt. 36 Prozent haben ein Gerät anderer Marken mit dem Android-Betriebssystem von Google.

Anzeige

(chb/vst/sda)