1. Home
  2. Digital Switzerland
  3. Geisterstadt Google+

Geisterstadt Google+

Google+ kann sich über Mitgliederzahlen freuen, aber nicht über die Nutzungsdauer. (Bild: Keystone)

Das Online-Netzwerk Google+ gewinnt schnell viele Nutzer. Doch die verbringen offenbar kaum Zeit dort - besonders im Vergleich mit Facebook.

Veröffentlicht am 28.02.2012

Nutzer von Google+ verbringen im Durchschnitt nur drei Minuten pro Monat in dem sozialen Netzwerk. Das berichtet das «Wall Street Journal» («WSJ») in einem Video-Beitrag (siehe unten). Facebook kann seine Mitglieder demnach durchschnittlich sechs bis sieben Stunden im Monat binden – also mindestens 120-mal länger als Google+.

Obwohl Google+ seit dem Start im vergangenen Juni 90 Millionen Mitglieder gewonnen habe (Facebook hatte im Dezember 845 Millionen Mitglieder), kommt «WSJ»-Redakteur Scott Austin daher zu dem Schluss: «Google+ ist eine virtuelle Geisterstadt verglichen mit Facebook.»

Viele Menschen hätten sich offenbar bei Google+ angemeldet, würde das Netzwerk aber gar nicht nutzen, so Scott. Ausserdem würden integrierte Spiele wie Farmville die Nutzungsdauer bei Facebook in die Höhe treiben. Google äussert sich nicht zu den Zahlen.

Der Kritik entgegen stellt sich aber der US-Blogger Robert Scoble. In einem viel diskutierten Beitrag bei Google+ fordert er, Facebook und Google+ nicht zu vergleichen. «Und wenn das eine Geisterstadt ist, warum erscheint dann alle 15 Sekunden eine neue Nachricht auf meiner Strasse?», so Scoble. «Oh ja, die Mainstream-Medien sind gefährdet durch Google+.»

(tno/laf)

Anzeige