Der Internet-Riese Google hat in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul sein erstes Förderzentrum für junge Unternehmen und Investoren in Asien an den Start gebracht. «Startups blühen hier schon und es gibt in Seoul ein unglaubliches Innovationswachstum», schrieb die Leiterin für Google für Unternehmertum, Mary Grove, am Freitag im offiziellen Asien-Pazifik-Blog der Firma.

Der neue 2000 Quadratmeter neue Campus Seoul biete mehr als nur einen Raum, hiess es. «Es gibt eine Menge Programme, um weiterzubilden, zu inspirieren und die lokale Tech-Gemeinschaft miteinander zu verbinden.» Geplant seien unter anderem Workshops für Design, Produktentwicklung, Kundenwerbung sowie Treffen mit Branchenexperten.

Zentrum nach Londoner Vorbild

Das Zentrum im südlichen Stadtteil Kangnam richtete Google nach dem Vorbild seines ersten Startup-Campus ein, der vor mehr als drei Jahren in London eröffnet wurde. Dieser hat den Angaben zufolge mittlerweile mehr als 40'000 Mitglieder. Ein weiterer von Google unterstützter Campus befindet sich in Tel Aviv.

(awp/me)

Anzeige