Speisekarten, Gebrauchsanleitungen oder Zeitungsartikel: Die Smartphone-App Google Translate kann seit Mittwoch Texte jeglicher Art sofort in 27 Sprachen übersetzen - 20 mehr als bisher. Dazu sei noch nicht einmal eine Internetverbindung nötig, teilte der US-Suchmaschinenriese mit.

Auch Übersetzungen vom Englischen ins Thailändische oder auf Hindi sind demnach jetzt möglich; allerdings nicht umgekehrt. Einen Schnappschuss von einem Text kann die Anwendung laut Google jetzt in 37 Sprachen übersetzen.
Die Echtzeit-Übersetzung war mit Google Translate bisher nur für sieben Sprachen verfügbar: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch. Zu den 20 neuen Sprachen gehören beispielsweise Niederländisch, Polnisch, Türkisch und Indonesisch.

Sprachbarrieren niederreissen

«Mehr als die Hälfte des Internets ist auf Englisch, aber nur rund 20 Prozent der Weltbevölkerung spricht Englisch», erklärte Google-Produktmanager Barak Turovsky. Die aktualisierte Fassung von Google Translate reisse «ein paar weitere Sprachbarrieren» ein und helfe dabei, besser zu kommunizieren und an Informationen zu kommen.

Anzeige

(sda/me/ama)