1. Home
  2. Digital Switzerland
  3. Googles Pannenserie erreicht Youtube

Googles Pannenserie erreicht Youtube

Youtube gehört seit 2006 zu Google. (Bild: Bloomberg)

Schwarzer Donnerstag für Google: Nicht genug mit zu früh veröffentlichten Geschäftszahlen und dem Absturz der Aktie - gleichzeitig verweigerte auch das Videoportal Youtube seinen Dienst.

Veröffentlicht am 19.10.2012

Als ob der Internetkonzern Google mit der verfrühten Veröffentlichung seiner Geschäftszahlen nicht schon genug Ärger am Hals gehabt hätte, da brach auch noch sein Videoportal Youtube zusammen.

Am Donnerstagabend Schweizer Zeit war beim Aufrufen der Website nur eine Fehlermeldung zu sehen: «500 Internal Server Error. Etwas ist falschgelaufen. Ein Team von bestens ausgebildeten Affen ist ausgesandt worden, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.»

Nach wenigen Minuten lief Youtube wieder.

Das Videoportal war im Februar 2005 von den drei ehemaligen PayPal-Mitarbeitern Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim gegründet und im Oktober 2006 für 1,65 Milliarden Dollar an Google verkauft worden.

(vst/aho/sda)

Anzeige