Als Apple den Nachfolger des iPhone 4 vorstellte, warteten Fans und Medien auf das iPhone 5. Doch der Konzern präsentierte lediglich das Modell 4s. Nun wird erneut spekuliert.

Laut einem Bericht der deutschen Nachrichtenagentur dpa verdichten sich die Gerüchte, dass es bei der Produktion des iPhone 5 Probleme mit den Akkus gibt. Erst 30 Prozent der benötigten Stückzahl hätten Apples Qualitätsstandards erreicht, heisst es unter Verweis auf einen Bericht des Blogs «Appleinsider».

Trotzdem erwarte er das iPhone 5 bereits im September, sagte Brian White, Analyst bei Topeka Capital Markets, dem Blog: «Wenn es Schwierigkeiten mit der Batterie geben sollte, vertrauen wir auf Apple, das Problem bis zu einem Launch im September zu lösen.»

(tno)

Anzeige