Jetzt ist es offiziell: Microsoft will am 21. Mai die nächste Generation der Spielekonsole Xbox präsentieren. Der Windows-Konzern lud zur Vorstellung in seinem Hauptquartier in Seattle. Weitere Details gab es nicht. Es wird erwartet, dass die nächste Xbox zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommt.

Nach bisherigen Medienberichten soll unter anderem die Bewegungssteuerung Kinect noch weiter ausgebaut werden. Ausserdem wolle Microsoft beim Prozessor von der bisherigen PowerPC-Architektur zum klassischen x86-Standard der PC-Welt wechseln. Dadurch würden heutige Spiele-Disks auf dem neuen Gerät nicht laufen.

Ausserdem arbeitet Microsoft weiter daran, die Xbox als Medienzentrale zu etablieren.

(vst/awp)