Der finnische Netzwerkausrüster Nokia befindet sich Kreisen zufolge in fortgeschrittenen Verhandlungen mit dem Branchenkollegen Alcatel-Lucent über den Kauf von Konzernteilen. Eine Vereinbarung über die Übernahme der Drahtlosaktivitäten der Franzosen könnten die Finnen schon in dieser Woche bekanntgeben, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montagabend unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Zwar sei eine vollständige Übernahme von Alcatel geprüft worden, der Kauf des Drahtlosgeschäfts sei aber die wahrscheinlichste Variante, hiess es. Mit diesem Bereich hatten die Finnen im abgelaufenen Jahr 4,7 Milliarden Euro umgesetzt.

Börse feiert Gerücht

Es sei noch keine Einigung erzielt worden und das Geschäft könnte immer noch platzen, hiess es in den Kreisen weiter. Die Börse feierte dennoch schon mal vor: Im New Yorker Handel sprangen Alcatel-Titel zuletzt um fast neun Prozent nach oben, Nokia-Aktien gewannen gut zwei Prozent.

Vertreter beider Unternehmen wollten keine Stellung zu dem Thema abgeben, über das zuvor bereits die französische Tageszeitung «Les Echos» berichtet hatte.

(awp/gku)