Das iPhone 5S wird am 10. September vorgestellt und kommt zehn Tage später in den Handel. Am 27. September oder 4. Oktober folgt ein Billig-Smartphone von Apple mit dem Namen iPhone 6 oder iPhone Light. All das schreibt der Journalist Dave Smith auf der Website der «International Busniess Times». Aber woher weiss der Mann die streng geheimen Daten? Die Antwort lautet: gar nicht.

Smith hat die iPhone-Termine kombiniert – und zwar so: Apple hat das mobile Betriebssystem iOS6 am 11. Juni 2012 vorgestellt und genau 100 Tage später veröffentlicht. Hält der Konzern dieses 100-Tage-System bei iOS7 bei, ergibt sich daraus der Start am 18. September 2013. Allerdings würde Apple nie ein neues Betriebssystem auf den Markt bringen, ohne dazu auch ein Gerät vorgestellt zu haben, argumentiert Smith.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

So rechnet der Journalist damit, dass Apple sein neues iPhone 5S nur zwei Tage nach der Einführung von iOS7 auf den Markt bringen wird, also am 20. September. Die Vorstellung erwartet Smith etwas mehr als eine Woche früher, am 10. September. Als technisches Highlight spekuliert er dabei auf Fingerbadruck-Scanner im Home-Button, der Passwörter und Sicherheitscodes überflüssig macht.

Um den Massenandrang zu kanalisieren wird Apple-Chef Tim Cook dann laut Smith' Theorie ein oder zwei Wochen warten – bis zum 27. September oder 4. Oktober – und dann ein Billig-iPhone präsentieren, mit dem der Techkonzern auf Käufer in den Schwellenländern abzielt.

Ausserdem rechnet der Journalist für Oktober mit einem neuen iPad. Aber wenn Sie das interessiert, müssen Sie nun wirklich bei ihm selber nachlesen ...