Nächster Schlag im Duell zwischen Google und Apple: Der Suchmaschinenriese hat eine neue Version seiner Spracherkennung angekündigt. Die Google-App lässt sich bereits seit geraumer Zeit mittels Sprachsuche steuern – und das Feature funktioniert auch auf dem Betriebssystem «iOS» von Konkurrent Apple.Bisher wurden als Resultat aber lediglich Links ausgespuckt.

Die neue Version soll laut Google nun ganze Sätze sprechen. Damit tritt sie in direkte Konkurrenz zu Apples Sprachsuche Siri. Wann genau die neue App herauskommt, ist laut Bericht von «Apps-News» noch nicht bekannt - allerdings ist auf Youtube bereits ein Erklärvideo aufgetaucht (siehe unten).

Kein neues Gerät erforderlich

Punkten dürfte das neue Angebot von Google nicht nur dadurch, dass Siri laut «Business Insider» insbesondere bei Fragen zum Sportgeschehen häufig durchfällt, sondern auch mit der Tatsache, dass für die Sprachsuche nicht das neuste iPhone-Modell 4S nötig ist. Für Apples Siri hingegen ist dies Voraussetzung.

Anzeige

Verbesserungen bei Siri sieht Steve Kovach, Techblogger bei «Business Insider», erst mit der Lancierung eines neuen iOS-Betriebssystems: «Aber selbst dann dürfte die Apple-Technologie äusserst limitiert sein.»

Google ist unter Zugzwang: Apple hat erst kürzlich bekanntgegeben, Youtube und Google Maps als vorinstallierte Apps aus der neusten iOS-Version auszuschliessen. Damit gehen Google nicht nur Suchmaschinenanfragen verloren, sondern auch Nutzungsdaten der User.

Video: So funktioniert die erweiterte Google-Sprachsuche

(vst/tno)