Nach einem überraschend grossen Gewinnsprung im dritten Quartal hat sich der Chiphersteller Texas Instruments zuversichtlich gezeigt. Das Geschäft sei gesund, und das Unternehmen bekomme viele Aufträge, sagte Finanzvorstand Kevin March am Montag in einem Reuters-Interview.

An der Wall Street war zuletzt die Furcht umgegangen, dass die Branche in eine Krise rutschen könnte.

Gewinn um 31 Prozent gesteigert

Zumindest Texas Instruments konnte diese Sorgen zerstreuen: Der Nettogewinn stieg um 31 Prozent auf 826 Millionen Dollar und damit deutlicher als von Analysten erwartet.

Der Umsatz legte um acht Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar zu. March führte das Ergebnis auf die Nachfrage nach Chips zurück, die in Telekomanlagen, der Industrie und der Automobilbranche eingesetzt werden. Investoren reagierten überzeugt: Die Aktie stieg im nachbörslichen Handel um 1,35 Prozent.

(reuters/gku)

Anzeige