Der Limousinen-Dienst Uber ist nach Einschätzung von Profi-Investoren eines der wertvollsten Start-up-Unternehmen aller Zeiten aus dem Silicon Valley. Bei einer Finanzierungsrunde sicherte sich Uber nach Angaben vom Freitag insgesamt 1,2 Milliarden Dollar, ohne jedoch die Namen der Investoren zu nennen. Eine mit der Angelegenheit vertraute Person sagte der Nachrichtenagentur Reuters, dass unter anderem Fidelity Investments, Wellington Management, Blackrock und Google Ventures Geld in das Unternehmen gesteckt hätten.

Dabei legten sie einen Firmenwert von 17 Milliarden Dollar zugrunde. Uber vermittelt Mitfahrgelegenheiten per Smartphone, ohne selber einen Fuhrpark zu betreiben. Anfangs lockte Uber vor allem Geschäftsreisende mit Fahrten in Limousinen statt im Taxi. Investoren setzen darauf, dass Uber weltweit expandieren und in das Logistik-Geschäft einsteigen kann. Derzeit ist das Unternehmen in 128 Städten in 37 Ländern tätig - in der Schweiz in Zürich.

(reuters/se)

Anzeige