1. Home
  2. Digital Switzerland
  3. Yahoo knabbert am Marktanteil von Google

Internet
Yahoo knabbert am Marktanteil von Google

Marissa Mayer: Die Yahoo-Chefin schmiedet erfolgreiche Allianzen.  Keystone

Google hat im vergangenen Monat die grösste Einbusse beim Marktanteil seit 2009 verzeichnet. Durch einen geschickten Deal profitiert Yahoo von der Google-Schwäche und steigert den Umsatz.

Veröffentlicht am 08.01.2015

Der US-Marktanteil der Suchmaschine von Google sank im vergangenen Monat von 79,3 auf 75,2 Prozent. So tief wie nie mehr seit 2008. Profiteur ist laut der Analysefirma Statcounter Yahoo. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Suchmaschine unter der Leitung von Marissa Meyer ihren Marktanteil am amerikanischen Markt von 7,4 auf 10,4 Prozent ausbauen. Die Veränderung kommt nicht von ungefähr.

Dank einer Vereinbarung zwischen Yahoo und dem Webbrowser Firefox wurde die Standardsuchmaschine im Programm von Google auf Yahoo gewechselt. Google war seit 2004 im Programm präsent und entschied sich im Herbst die finanzielle Unterstützung von Firefox zu Gunsten des eigenen Browsers einzustellen.

Gute Nachrichten für Marissa Mayer

«Diese Änderung hatte einen spürbaren Einfluss auf den amerikanischen Suchmarkt», kommentiert Aodhan Cullen, Leiter von Statcounter, die Entwicklung. «Offen bleibt jedoch, ob die Firefox-Nutzer nicht zurück zu Google wechseln.» Der Marktanteil von Firefox beträgt nach Angaben von Statcounter etwa 12 Prozent. Weder Google noch Yahoo wollten die aktuelle Veränderung kommentieren.

Der jüngste Zuwachs ist eine gute Nachricht für Yahoo-Chefin Marissa Mayer. Die ehemalige Produktmanagerin von Google versucht der Konkurrenz durch verschiedene Kooperationen Anteile abzunehmen. Dies ist notwendig die Werbeeinnahmen zu steigern. Im Zentrum steht für Mayer dabei die Verteidigung gegen Branchenprimus Google.

(Bloomberg/lur/gku)

Anzeige