Der Bankensoftware-Hersteller Temenos ist im vergangenen Jahr gewachsen: Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr von 450,2 Millionen Dollar auf 467,8 Milllionen Dollar. Eine deutliche Steigerung verzeichnete das Unternehmen beim operativen Ergebnis und beim Gewinn.

Dies ist allerdings auf hohe Restrukturierungskosten und Abschreibungen im Vorjahr zurückzuführen. Dank diesem Effekt stieg der operative Gewinn auf Stufe EBIT von 49,1 Millionen Dollar auf 93,5 MillionenDollar.

Gutes viertes Quartal

Auch beim Gewinn konnte Temenos aufgrund dieses Effekts stark zulegen. Unter dem Strich standen 68,2 Millionen Dollar. 2012 hatte der Gewinn noch 25,1 Millionen Dollar betragen, 2011 hatte noch ein Verlust resultiert.

Das Unternehmen konnte seinen guten Geschäftsverlauf im vierten Quartal fortsetzen. In den drei letzten Monaten des vergangenen Jahres erzielte Temenos einen Umsatz von 144,6 Millionen Dollar. Das sind 8 Prozent mehr als im vierten Quartal 2012.

Das operative Ergebnis auf Stufe Ebit betrug im vierten Quartal 49,1 Millionen Dollar, was gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 42 Prozent entspricht. Der Gewinn des vierten Quartals betrug 40,2 Millionen Dollar gegenüber 29,2 Millionen Dollar im Vorjahr.

Anzeige

(sda/dbe)