1. Home
  2. Unternehmen
  3. Elon Musk hält Wort: Tesla macht ersten Gewinn seit langer Zeit

Elon Musk
Tesla macht ersten Gewinn seit langer Zeit

FILE- In this July 6, 2018, file photo prospective customers confer with sales associates as a Model 3 sits on display in a Tesla showroom in the Cherry Creek Mall in Denver. Tesla Inc. reports earnings on Wednesday, Oct. 24. (AP Photo/David Zalubowski, File)
Tesla Model 3: Der Nachfolger soll das Model Y sein.Quelle: Copyright2018 The Associated Press. All rights reserved.

Der Elektroautobauer Tesla hat das Gewinnversprechen seines Chefs Elon Musk eingelöst. Die Aktie ist im Höhenflug

Veröffentlicht am 25.10.2018

Der US-Elektroautopionier Tesla schreibt erstmals seit zwei Jahren wieder schwarze Zahlen. Dank der anziehenden Produktion des Hoffnungsträgers Model 3 stieg das Nettoergebnis im dritten Quartal auf 311,5 Millionen Dollar, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte.

Aus Sicht der Anleger hielt der schillernde Firmengründer Elon Musk Wort: Im nachbörslichen Handel schoss die Aktie 14 Prozent nach oben.

Bestellungen für das Model 3 will Tesla in Europa und China noch vor Ende des Jahres annehmen. Der Verkauf in Europa soll 2019 beginnen. 

Langes Warten

Anleger warten bereits seit mehreren Quartalen auf gute Nachrichten von Tesla. Im Vorjahresquartal stand noch ein Verlust von rund 619 Millionen Dollar in der Bilanz.

Nicholas Hyett, Analyst bei Hargreaves Lansdown, sagte, die Produktionszahlen Anfang des Monats hätten bereits signalisiert, dass Tesla die Autos ausstossen könnte: «Die Frage war, ob sie es gewinnbringend machen können.» Jetzt zu sagen, dass Teslas Antwort überzeugend sei, sei noch eine Untertreibung. 

Musk hatte erstmals im Mai für die zweite Jahreshälfte Gewinne versprochen, wenn die Produktion besser in Gang gekommen ist. Seither ging es allerdings bei Musk und Tesla hoch her: Zwischenzeitlich drohte dem Gründer nach irreführenden Twitter-Nachrichten sogar die Abberufung von der Firmenspitze. Letztlich einigte man sich mit der US-Börsenaufsicht SEC auf die Zahlung von je 20 Millionen Dollar durch Tesla und Musk. Ausserdem muss Musk für drei Jahre das Amt des Präsidenten abgeben. CEO von Tesla konnte er bleiben. 

Neues Model Y

Tesla versucht seit einiger Zeit verstärkt, mehr Augenmerk auf die Reduzierung der Kosten und die Erhöhung des Umsatzes zu legen. Im dritten Quartal lieferte das Unternehmen 55'840 Model-3-Fahrzeuge aus und nahm damit mehr als drei Milliarden Dollar ein. Das sind eine Milliarde Dollar mehr als im Vorquartal.

Für Tesla ist zukunftsentscheidend, ob es dem Konzern dauerhaft gelingt, für einen Massenmarkt zu produzieren.  Der als sprunghaft geltende Musk hatte Tesla wiederholt unrealistische Ziele und Fristen gesetzt, die das Unternehmen dann nicht erreicht hat.

In einer Telefonkonferenz sagte er, die Produktion des Model 3 in China solle im kommenden Jahr beginnen, und zwar mit einem effizienten Kapitaleinsatz. Eine 35'000-Dollar-Version des Fahrzeugs werde in den kommenden sechs Monaten kommen. Ausserdem habe er grünes Licht für den Prototyp des neuen Model Y gegeben, das 2020 in die Produktion gehen soll.

(reuters/ise/mlo)

Anzeige