1. Home
  2. Unternehmen
  3. Tesla senkt die Preise in China

Elektromobilität
Tesla senkt die Preise in China

Tesla
Tesla: Absatzprobleme wegen US-Strafzöllen.Quelle: Keystone

Wegen dem Handelsstreit klagt Tesla über Absatzprobleme in China. Nun sollen Preissenkungen den Negativtrend stoppen.

Veröffentlicht am 22.11.2018

Der Elektroauto-Hersteller Tesla senkt die Preise für die Modelle X und S in China. Damit sollen die Zölle kompensiert werden, die infolge des Handelskrieges zwischen den USA und China auf Auto-Importe verhängt wurden, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Mit den Preissenkungen zwischen zwölf und 26 Prozent würden die Autos auf dem schnell wachsenden Markt für Elektroautos in China erschwinglicher. Tesla ist von den Strafzöllen besonders betroffen, weil das Unternehmen alle in China verkauften Fahrzeuge dorthin exportiert.

Fabrik bei Shanghai geplant

Im Juli hatte Tesla die Preise für seine Modelle X und S noch um rund 20 Prozent angehoben. Im vergangenen Monat klagte Tesla dann über Absatzprobleme in China wegen der höheren Zölle. Ausserdem verstärkte das Unternehmen die Investitionen in seine erste Fertigungsstätte in China. Sie soll bei Shanghai entstehen.

(reuters/gku)

Anzeige