Der amerikanische Vorverkauf-Riese Ticketmaster plant den Eintritt in den Schweizer Markt. Mitte Juni hat die kalifornische Firma einen Zürcher Ableger gegründet, wie die Gründungsunterlagen belegen, die der «Handelszeitung» vorliegen. Firmenzweck der Ticketmaster Switzerland GmbH ist der «Betrieb einer Ticketing-Organisation».

Ticketmaster gehört zum Konzern Live Nation, der auch Konzerttouren promotet. So vermarktet Live Nation unter anderem die Auftritte der Sängerinnen Rihanna und Beyoncé. Während Tickets dafür in vielen Ländern über die konzerneigene Kette Ticketmaster vertrieben werden, muss Live Nation in der Schweiz für den Vorverkauf auf Konkurrenten wie Ticketcorner oder Star Ticket verweisen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

7,2 Milliarden Dollar Umsatz

Live Nation erzielte 2015 weltweit einen Umsatz von 7,2 Milliarden Dollar. Der Grossteil stammte aus dem Ticket-Vertrieb und Sponsoring-Aktivitäten im Umfeld von Konzerten. Auf Reingewinnebene schreibt Live Nation jedoch seit Jahren Verluste.

Ticketmaster ist in 20 Ländern tätig, so auch in Deutschland und Österreich.  Zu den genauen Plänen in der Schweiz wollte sich Sprecherin Katie White «zum jetzigen Zeitpunkt» nicht äussern.

Hierzulande haben die Amerikaner aber noch ein kleines Hindernis aus dem Weg zu räumen: Die Internet-Adresse www.ticketmaster.ch gehört derzeit der Konkurrentin Starticket aus dem Verlag Tamedia.

Weitere spannende Themen lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.