Der tiefe Benzinpreis hat Auswirkungen für die Kunden der Carsharing-Plattform Mobility: Das Unternehmen teilte ihnen am Dienstag mit, dass die Kilometertarife gesenkt würden.

Per 1. Februar zahlen Mobility-Kunden für sämtliche Fahrzeugkategorien zwei Rappen weniger pro Kilometer, wie es auf der Reservationsplattform von Mobility hiess. Dieser neue Kilometerpreis gelte für die ersten 100 Kilometer jeder Fahrt. Ab dem 101. Kilometer betrage die Reduktion noch 1 Rappen pro Kilometer.

Änderungen vorbehalten

Sollte der Benzinpreis wieder über die Marke von 1.60 Franken pro Liter steigen, werde Mobility die Preise wieder erhöhen, hiess es weiter. Mobility-Kunden zahlen für die Fahrzeugnutzung einen Stunden- und einen Kilometertarif.

(sda/dbe/ise)