Der Drehmaschinenhersteller Tornos hat 2014 Umsatz und Auftragseingang deutlich gesteigert. Wie er mitteilte, wuchs der Umsatz um 16,6 Prozent auf 175,8 Millionen Franken. Aufträge gingen für 183,2 Millionen Franken ein, 20,6 Prozent mehr als im Vorjahr.

Eine Erklärung für die verbesserten Zahlen gab es im Communiqué nicht. Bei der Präsentation der Neunmonatszahlen hatte Tornos für 2014 ein operativ ausgeglichenes Ergebnis in Aussicht gestellt. Bis Ende September war ein Betriebsverlust von 0,8 Millionen Franken aufgelaufen.

Hohe Nachfrage in Asien

Die nach bereits nach neun Monaten deutlich über Vorjahr liegenden Werte wurden damit begründet, dass die Maschinen aus der eigenen asiatischen Fabrikation auf eine hohe Nachfrage trafen.

Die umfassenden Zahlen gibt das Unternehmen aus dem Berner Jura am 16. März bekannt. An diesem Datum will Tornos auch über die zu erwartenden Auswirkungen des aufgegebenen Mindestkurses auf das Geschäftsjahr 2015 informieren. Bis dahin analysiert die Firma die Lage.

(sda/dbe)