Der Grosshändler Transgourmet mit Sitz in Basel rollt den österreichischen Markt auf. «Wir haben Expansionspläne in Österreich», sagt eine Sprecherin. Die Coop-Tochter unter der obersten Aufsicht von Präsident Hansueli Loosli will im Mai im vorarlbergischen Schwarzach unweit der Schweizer Grenze einen Gastronomie-Grossmarkt mit fast 15 000 Quadratmetern Fläche eröffnen.

Vorausgesetzt, dass die lokale Baubehörde nicht in letzter Minute den Stecker zieht. Der Grund: Teile des fast fertigen Neubaus tangieren den Schutzstreifen einer Hochspannungsleitung. «Bei der nächsten Bauverhandlung am 8. Mai findet eine finale Abstimmung statt», sagt eine Transgourmet-Sprecherin, «die letztgültige Entscheidung liegt natürlich bei der Behörde.» Transgourmet rechnet mit der Eröffnung am 17. Mai.

Weitere Standorte

Darüber hinaus sucht der Grosshändler weitere Standorte im Nachbarland. «Sobald potenziell weitere Standorte fixiert sind, geben wir diese bekannt», sagt eine Sprecherin. Die Transgourmet Holding ist ein 2008 gegründetes Grosshandelsunternehmen mit Sitz in Basel, das zur Coop-Gruppe gehört. Mit über 24 000 Mitarbeitern und einem Nettoumsatz von 9,1 Milliarden Franken ist es der zweitgrösste Gastro-Grosshändler Europas hinter der Metro Gruppe. Im Jahr 2016 übernahm die Coop-Tochter bereits von der österreichischen Pfeiffer-Gruppe die Grosshandelssparte C+C Pfeiffer.

Anzeige