Rekord-Werbevertrag für den englischen Fussballclub Manchester United: 559 Millionen Dollar zahlt der Autokonzern General Motors dafür, dass er ab der Saison 2014/15 für sieben Jahre auf den Trikots der Briten präsent sein darf.

Das geht aus einer Mitteilung des Klubs an die US-Börsenaufsicht hervor. Wayne Rooney & Co sollen dann das Logo der GM-Marke Chevrolet auf der Brust tragen. Der neue Vertrag bringt ManU mehr als das Doppelte dessen ein, was der Versicherungsmakler Aon ihnen derzeit zahlt.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Der Fussballclub wird laut Vertrag in der ersten Saison 70 Millionen Dollar erhalten; danach sollen die Zahlungen jährlich um 2,1 Prozent steigen.

GM-Marketingchef nach Deal gefeuert

GM entliess nach dem Vertragsabschluss seinen Marketingchef Joel Ewanick, der in die Verhandlungen mit Manchester United eingebunden war. Ewanick habe nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprochen, sagte ein GM-Sprecher ohne Angabe weiterer Gründe.

Die Eigentümer von Manchester United, die US-Milliardärsfamilie Glazer, will den Fussballclub noch in diesem Monat an die New Yorker Börse bringen.

(aho/awp)