Audi hat im ersten Halbjahr mehr Autos verkauft denn je. Der Absatz der Volkswagen-Tochter kletterte in den ersten sechs Monaten binnen Jahresfrist um knapp vier Prozent auf 902'400 Autos, wie die Ingolstädter mitteilten.

Im Juni fiel der Verkaufszuwachs mit 1,3 Prozent auf 157'450 Modelle allerdings deutlich geringer aus. Der einstige Lieblingsmarkt China schwächelt derweil immer mehr. Im Juni musste der erfolgsverwöhnte Autobauer in seinem weltweit größten Einzelmarkt sogar ein Absatzminus von fast sechs Prozent hinnehmen.

Asien generell schwierig

«Vor allem in Asien und Osteuropa sind viele Märkte deutlich schwieriger geworden», sagte Vertriebsvorstand Luca de Meo. «Zudem bereiten wir Generationswechsel in wichtigen Volumenmodellen und Märkten vor. Diese stehen für rund 40 Prozent unseres weltweiten Absatzes.»

(reuters/mbü/ama)

Anzeige