Adidas ist trotz eines Rekordgewinns im vergangenen Jahr hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Der Überschuss legte zwar um 49 Prozent auf 787 Millionen Euro (956 Millionen Franken) zu, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Adidas hatte aber einen Überschuss von 820 bis 850 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Analysten hatten im Durchschnitt mit 835 Millionen Euro gerechnet. Das Betriebsergebnis legte im vergangenen Jahr um 31 Prozent auf 1,20 Milliarden Euro zu. Adidas will seine Dividende auf 1,50 Euro von 1,35 Euro je Aktie erhöhen. Analysten hatten dagegen 1,54 Euro je Aktie veranschlagt.

(reuters/me)