1. Home
  2. Unternehmen
  3. Turkish Airlines bringt Lego-Safety-Video

Flugsicherheit
Turkish Airlines bringt Lego-Safety-Video

Turkish
Standbild aus dem Video: Lego-Figuren vermitteln Flugsicherheitsregeln.Quelle: Turkish Airlines

Turkish Airlines hat mit den Machern von «The Lego Movie» ein Sicherheitsvideo gedreht. Auf Youtube ist der Clip bereits ein Renner.

Gabriel Knupfer
Von Gabriel Knupfer
am 05.08.2018

Bei den obligatorischen Safety Videos im Flugzeug schauen die wenigsten Passagiere wirklich hin. Um dies zu ändern müssen die Airlines neue Wege gehen. Die türkische halbstaatliche Fluggesellschaft Turkish Airlines versucht es mit Humor und einem Hauch von Hollywood.

Anzeige

Im animierten Safety Video kommen die Figuren aus der Lego-Filmreihe zum Einsatz. Gedreht wurde es in Zusammenarbeit mit Leuten von Warner Bros. die mit «The Lego Movie», «The Lego Batman Movie» und «The Lego Ninjago Movie» bereits drei Kinofilme gemacht haben.

Aufwendige Produktion

Das Video wurde von einem 16-köpfigen Team gedreht. Die Produktion dauerte insgesamt mehr als 950 Tage und erforderte fast 3 Millionen Lego-Steine. 30 verschiedene Versionen des neuen Safety Videos wurden sowohl in englischer als auch in türkischer Sprache erstellt, um die Sicherheitsbestimmungen der 15 verschiedenen Flugzeugmodelle der Turkish Airlines-Flotte zu erfassen.

Die Kooperation von Turkish Airlines mit Lego soll mit dem Safety Video erst beginnen. Vor der Veröffentlichung des neuen Films «The Lego Movie 2» im Februar 2019 plant die Fluggesellschaft thematische Flugzeugbemalungen, Marketingaktivitäten während des Flugs und an Flughäfen sowie ein weiteres Safety Video.

Auf Youtube ein Renner

Auf Youtube wurde die englische Version des Videos in den ersten zwei Tagen über 2 Millionen mal angeklickt. Die Reaktionen auf den Clip fallen dabei überwiegend positiv aus. Für Turkish Airlines ist das Lego-Video indes nicht die erste Werbung, die viral geht. Ein Clip mit Kobe Bryant und Lionel Messi wurde auf Youtube schon fast 150 Millionen mal angeschaut.

Wie das ganze Land war auch die Fluggesellschaft Turkish Airlines nach dem Putschversuch 2016 in Probleme geraten. Es kam zu Massenentlassungen von vermeintlichen Anhängern der Gülen-Bewegung, die von der türkischen Regierung für den Putschversuch verantwortlich gemacht wird. Die Airline rutschte erstmals seit 2004 in die roten Zahlen.

Inzwischen befindet sich Turkish Airlines aber wieder auf der Erfolgsspur. 2017 erzielte die Firma einen Betriebsgewinn von mehr als 1 Milliarde Dollar. Ende 2018 steht der Umzug auf den neuen Istanbuler Flughafen an.

Turkish
Aufwendige Animationen: Die Produktion dauerte fast 1000 Tage.
Quelle: Turkish Airlines