Der Mitfahrdienst Uber wird einer Zeitung zufolge nach dem Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde mit fast 51 Milliarden Dollar bewertet. Wie das «Wall Street Journal» am Freitag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete, sammelte das US-Unternehmen fast eine Milliarde Dollar ein. Zu den Investoren gehörten Microsoft und Times Internet, eine Tochter des indischen Medienhauses Bennett Coleman.

Die Finanzagentur Bloomberg meldete dagegen unter Berufung auf einen Insider, der Softwarekonzern habe noch keine abschliessende Entscheidung getroffen. Eine Uber-Sprecherin nahm nicht zu den Angaben Stellung.

1 Milliarde Dollar in Indien

Uber hatte am Donnerstag angekündigt, in den kommenden neun Monaten eine Milliarde Dollar in Indien zu investieren. Das Land ist inzwischen der grösste Markt für die Amerikaner nach den USA.

(reuters/moh)