Die Grossbank UBS hat eine Auseinandersetzung mit der amerikanischen Gesellschaft ClearOne in einer aussergerichtlichen Einigung und gegen Zahlung von 45 Millionen Dollar beigelegt. Die Vergleichsvereinbarung wurde bereits am 10. Dezember 2012 erreicht, teilte der Hersteller von Konferenzsystemen mit. Ein gegen die US-Bank Morgan Stanley angestrengter Vergleich wurde hingegen vom Schiedsgericht abgeleht.

Streitpunkt waren sogenannte Auction Rate Securities (Anleihen mit variablem Zinssatz), welche ClearOne von den beiden Finanzinstituten verkauft wurden.

(tke/rcv/awp)