1. Home
  2. Unternehmen
  3. UBS versorgt brachiale Kohlefirmen mit Krediten

UBS versorgt brachiale Kohlefirmen mit Krediten

Die Grossbank UBS vergibt Kredite an brachiale Kohlefirmen. (Bild: Keystone)

Sprengungen von Bergspitzen, brutale Abbaumethoden und zurückbleibende Mondlandschaften. In den USA nehmen Kohleunternehmen keine Rücksicht auf die Umwelt oder Anwohner. Brisant: Diese Firmen werden m

Veröffentlicht am 02.05.2012

Einmal mehr gerät die UBS unter Druck: In den USA bauen Firmen auf brachiale Art und Weise Kohle ab. Und wie gehen die Unternehmen dabei vor? Beim so genannten Mountaintop Removal werden ganze Berge gesprengt, um schneller an den Rohstoff heranzukommen.

Das Resultat dieses Abbaus sind für Umwelt und Anwohner verheerend. Trotz Renaturierungen entstehen Mondlandschaften, wo einst ein artenreicher Wald stand. Die Bäche und das Leitungswasser in den Abbaugebieten sind stark mit Giften und Metallen verseucht. Umweltschützer und Anwohner rufen die Banken auf, die Finanzierung der Bergbaufirmen einzustellen.

UBS spricht finanzielle Mittel

Damit aber nicht genug: Wie Recherchen der «Rundschau» zeigen, werden die Bergbaufirmen durch Kredite der UBS unterstützt. Wie die Umweltorganisation «Rainforest Action Network» gegenüber dem Polit- und Wirtschaftsmagazin erklärt, gehört die UBS zu den wichtigsten Unterstützern der Baufirmen. Gemäss den Recherchen der Organisation finanziert die UBS vier der wichtigsten Firmen, welche Mountaintop Removal betreiben, mit Darlehen und Krediten im Umfang von jeweils Hunderten Millionen Dollar. Ebenso leistet die Bank Beratungstätigkeiten.

Gegenüber der «Rundschau» schreibt die UBS dazu: «UBS nimmt die mit dem Bergbausektor verbundenen Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft sehr ernst. Deshalb unterliegen potenzielle Finanztransaktionen mit Bergbauunternehmen strengen Überprüfungen. UBS macht keine direkten Finanzierungen von Mountaintop-Removal-Projekten».

Während die UBS weiterhin im Geschäft tätig ist, entschied sich Konkurrentin Credit Suisse, auszusteigen. Sie finanziert und berät keine Unternehmen mehr, die im Mountaintop Mining tätig sind – auch wenn das Energie- und Bergbau-Geschäft global gesehen für die CS sehr wichtig ist. Der Druck auf die noch verbliebenen Banken, von denen die UBS ein wichtiger Player ist, nimmt zu.

(muv)

Anzeige