Udo Jürgens steht auf Platz eins und zwei bei iTunes – kurz nach der überraschenden Todesmeldung. Bereits am Montag, keine 24 Stunden nach dem Schock, erklimmen die Alben «Best of Udo Jürgens» und «Mitten im Leben» die Spitze der Online-Charts. Der Schlagerstar, der am Sonntag nach einem Spaziergang in Gottlieben im Thurgau an Herzversagen verstorben ist, war im deutschsprachigen Raum eine Institution.

Da erstaunt es kaum, dass sich viele Fans eine Erinnerung an den grossen Entertainer sichern wollen, der ein halbes Jahrhundert deutschsprachiger Musikgeschichte geprägt hat. Mit über 50 Plattenalben und 105 Millionen verkauften Tonträgern gehörte Jürgens zu Lebzeiten zu den erfolgreichsten Solokünstlern der Welt.

Nachfrage hat bereits angezogen

Und nun könnten es noch viel mehr werden. «Wir haben bereits am Montagvormittag eine erhöhte Nachfrage festgestellt», bestätigt Marie-Christine Schindler von Ex Libris. «Dies ist aber nicht aussergewöhnlich, wenn jemand vom Format eines Udo Jürgens stirbt.»

Besonders gut gelaufen sei «Mitten im Leben», das 42. und letzte zu seinen Lebzeiten veröffentlichte Studioalbum vom Februar, sagt Schindler. Wie stark sich der Tod auf die Verkäufe auswirke, sei zum jetzigen Zeitpunkt aber schwer abzuschätzen.

Udo-Jürgens-Tourismus in Gottlieben

Udo Jürgens war in seiner Wahlheimat sehr beliebt. Nach seinem Tod erwarte die Gemeinde Gottlieben einen veritablen Udo-Jürgens-Tourismus, berichtete «Tele Züri» am Montag. Und auch bei den Verkäufen von CDs und DVDs könnte der Boom erst richtig losgehen, vermutet Hermann Fehr vom Multimedia-Shop CeDe.

Anzeige

Am 7. Dezember, genau zwei Wochen vor seinem Tod, war Udo Jürgens noch auf der Bühne des ausverkauften Hallenstadions gestanden, hatte einen letzten Triumph gefeiert. Trotz seiner 80 Jahre habe sich Jürgens noch mitten im Leben gefühlt, sagte der Schweizer Bandleader Pepe Lienhard dem «Blick».

Tournee und runder Geburtstag

Auch punkto Erfolg stand Jürgens «mitten im Leben». Laut Marie-Christine Schindler von Ex Libris verkauften sich die Werke des Schlagerstars bereits in den letzten Monaten sehr gut. «Er war durch seine Tournee und seinen runden Geburtstag sehr präsent im letzten Jahr.»

Man sei zwar nicht gerade auf Schlager spezialisiert, sagt auch Hermann Fehr von CeDe. Trotzdem habe man schon am Montag eine grössere Nachfrage gespürt. Und dies obwohl Udo Jürgens – anders als etwa amerikanische Popstars – eher konstant gut verkauft worden sei. Gefragt seien heute beim Onlinehändler insbesondere auch die Live-DVDs gewesen.

Bleibt zu hoffen, dass der Mensch Udo Jürgens beim nun erwarteten Boom nicht vergessen geht. Denn trotz seiner zahllosen Hits war der «Mann am Klavier» nicht am schnellen kommerziellen Erfolg interessiert. Sein Beruf sei seine Passion und sein Lebensinhalt, sagte er einst in einem Interview.