Der Industriekonzern ABB hat in Kanada einen Grossauftrag über 60 Millionen Dollar für Komponenten für eine Ultra-Hochspannungsleitung erhalten. ABB liefert im Rahmen der Order des kanadischen Energieunternehmens Hydro-Québec zwei Static Var Compensators (SVC). Die Upgrades an der Leitung sollen bis 2016 umgesetzt werden, wie der Technologiekonzern mitteilt.

Mit der Verbindung soll Energie aus Wasserkraftanlagen im Norden Quebecs in den Süden der Provinz geleitet werden, heisst es weiter. ABB hat den Auftrag im vierten Quartal 2013 verbucht.

(awp/vst/sim)