Der Kunde von heute will Service- und Beratungsleistung frei von Interessenbindungen. Deshalb verlangt er, mehr denn je, Unabhängigkeit: In der Vermögensverwaltung wie in der Produktentwicklung. Interessenbindungen haben ihm in den letzten Jahren der Kursstürze und der Krisen nicht selten gut gefüllte Depots mit hauseigenen Produkten gebracht.

Das Vertrauensverhältnis zwischen Anlegern und Banken ist noch nicht wieder hergestellt. Kunden orientieren sich nicht mehr allein an den Vorgaben ihrer Hausbank oder an verbreiteten Trends. Sie informieren sich, hinterfragen systematisch, bestimmen selber. Nur eine neue Generation des Banking für eine neue Generation von Kunden kann das Vertrauen wieder zurückbringen. Dieses Banking setzt wegweisende Standards in Bezug auf die Transparenz, Vergleichbarkeit sowie auf die Flexibilität.

Begegnung auf Augenhöhe

Unabhängigkeit schafft Transparenz, Vergleichbarkeit und Flexibilität zu zentralen Eckwerten. Transparenz und Vergleichbarkeit bedeuten, dass künftig die Leistungskontrolle uneingeschränkt und unmittelbar möglich sein muss. Vermögensverwalter wie Produkte müssen Messgrössen und Messdaten erfüllen, die ver-glichen und in einen verlässlichen Wettbewerb gestellt werden können. Der Kunde soll erkennen, was in seinem Produkt steckt, welche Anforderungen das Produkt erfüllt. Anleger haben damit einen transparenten Überblick über die wichtigsten Eigenschaften des Produktes und die Interessenbindungen des Verwalters. So wird die Entscheidungsfreiheit für die Kunden zur Wahlfreiheit. Und der Kundenberater ist wirklich Berater und nicht nur Verkäufer. Daraus entwickeln sich kundenspezifische Services und glaubwürdige Produkte. Der Kunde, der Verantwortung tragen will, und der Berater, der verlässliche Finanzdienstleistungen bietet, begegnen sich auf Augenhöhe.

Anzeige

Kunden verlangen Vergleiche

Der Kunde von heute ist Vergleiche gewohnt, mehr noch: Er verlangt nach Vergleichen. Im Zeitalter des Internets kann (fast) alles verglichen werden. Diese Entwicklung wird auch Finanzprodukte, Vermögensverwalter und Provider erfassen. Unmittelbare Leistungsvergleiche, geführt mit offenem Visier, werden bald schon die Regel, nicht wie bis anhin die Ausnahme sein. Weil die Kunden danach verlangen.Transparenz, verbunden mit der Vergleichbarkeit, muss einhergehen mit einer hohen Flexibilität. Im Idealfall sollte es eine flexible, unabhängige Vermögensverwaltung möglich machen, dass eine gewählte Anlagestrategie oder der Anlagespezialist jederzeit unkompliziert gewechselt werden können, ohne dass die Bankbeziehung gewechselt werden muss. So können Anlagestrategien und Investitionsentscheidungen jederzeit auf die aktuellen Marktbedingungen oder auf die Veränderungen in der persönlichen Finanzsituation abgestimmt werden.