Bei einem schweren Verkehrsunfall hat ein Geldtransporter in Kanada Münzen im Wert von mehreren Millionen kanadischen Dollar verloren. Laut Polizeiangaben fuhr ein Lastwagen der auf Geldtransporte spezialisierten Firma Brinks auf einer Autobahn nahe Ramore im Norden der Provinz Ontario gegen einen Felsen am Fahrbahnrand.

Dadurch sei es zu Zusammenstössen mit zwei Lastwagen und einem Kleinbus gekommen. Die Polizei riegelte den Unfallort grossräumig ab, um die weit verstreute Fracht aufzusammeln. Dabei sollte eine Firma helfen, die Magnete einsetzt.

Ersten Schätzungen zufolge hatten die Ein-und Zwei-Dollar-Münzen einen Gesamtwert von zwischen 3,5 und 5 Millionen kanadischen Dollar (3,2 bis 4,5 Millionen Franken).

Die beiden Insassen des Geldtransporters wurden nach Angaben der Polizei mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Spital gebracht. Die Insassen der anderen beteiligten Fahrzeuge erlitten gar keine bis leichte Verletzungen.

(tno/laf/sda)