ENTREPRENEUR OF THE YEAR 2007. «Vor zehn Jahren haben wir einige Zweifel gehabt, ob sich in der Schweiz ein solches Programm langfristig umsetzen lässt. Wir alle wurden eines Besseren belehrt», hielt Peter Athanas

, CEO Ernst & Young Schweiz, in seiner Begrüssung fest. Sandra Studer

führte danach charmant, vielsprachig und mit Witz durch die Preisverleihung im Luzerner KKL. Der erste Award des Abends ging in der Kategorie «Industrie» an Bernhard Alpstäg,

Patron der Swisspor Management AG in Steinhausen. Für ihn steht fest: «In der Schweiz Unternehmer zu sein, das ist das Beste, was es gibt.» In der Kategorie «High-Tech/Life-Sciences» setzte sich Jean Paul Clozel

von Actelion Pharmaceuticals in Allschwil gegen die Konkurrenz durch. An ihm sei, so Susan Kish

als Vertretung der Jury, einfach kein Vorbeikommen gewesen. In nur zehn Jahren habe sich Actelion aus einer Hand voll begeisterter Wissenschafter zu einem global tätigen Unternehmen mit 1300 Mitarbeitenden und einem Wert von 7,7 Mrd Fr. entwickelt. Doris Marty-Albisser

von CLS Communication AG, Zürich, gewann in der Kategorie «Dienstleistung». Sie sei beharrlich, visionär und liebe es, sich hohe Ziele zu setzen, die sie dann auch stets zu erreichen wisse, begründete Jury-Mitglied Corinne Fischer

den Entscheid. Urs Baumann

, Präsident des Verwaltungsrates der Lantal Textiles, Langenthal, ist seit mehr als 50 Jahren in der Textilindustrie tätig. Und dies derart erfolgreich, dass die Jury dieses Jahr – erst zum vierten Mal in der zehnjährigen Geschichte des Wettbewerbes überhaupt – den Titel «Master Entrepreneur Of The Year» vergeben hat. Mit dem ebenfalls ausgezeichneten Urs Rickenbacher,

Delegierter des Verwaltungsrates der Lantal Textiles, hat Baumann «zudem eine Nachfolgeregelung umgesetzt, welche die Jury besonders beeindruckt hat», wie Domenic Steiner

, Jury-Mitglied und Master Entrepreneur 2006, in seiner Laudatio hervorhob.Bundesrätin Doris Leuthard

liess es sich nicht nehmen, ihrer Wertschätzung der Entrepreneurs persönlich Ausdruck zu verleihen. «Die Marke Schweiz», so die Bundesrätin, «ist etwas wert. Und das liegt sehr oft an Ihnen, den Unter-nehme-rinnen und Unternehmern dieses Landes.»