Telekommunikationsanbieter UPC Cablecom konnte seinen Umsatz auf einen neuen Höchststand steigern. Das Unternehmen nahm im Geschäftsjahr 2013 mehr als 1,2 Milliarden Franken ein, das bedeutet ein Plus von 4,4 Prozent. Auch die Zahl der Abonnenten von TV-, Internet und Telefonieangeboten stieg auf 2,53 Millionen. Am stärksten legte dabei der Bereich Internet zu, hier schlossen im Geschäftsjahr 2013 69'300 Abonnenten einen Vertrag. 

Damit entscheidet sich laut Unternehmen zwei von drei neuen Internetkunden in der Schweiz für UPC Cablecom. Auch in der Festnetztelefonie konnte der Konzern zulegen, hier kamen 37'100 Anschlüsse dazu. Allein die Anzahl der TV-Kunden nahm ab und liegt jetzt bei 1,42 Millionen Kunden. 

(me/sim)