Das US-amerikanische Biotechnologie-Unternehmen Linkage Biosciences mit Sitz in San Francisco macht Genf zum Europasitz des Unternehmens. Mit der Eröffnung einer Niederlassung in Genf könne der europäische Markt weiter entwickelt werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Ausserdem biete Genf ein führendes und innovatives Geschäftsumfeld für Medtech und IT-Firmen.  

Linkage Biosciences wurde im März 2004 gegründet. Das Unternehmen machte keine Angaben dazu, wie viele Stellen in Genf entstehen werden. Die Firma wirdBüros bei der Fondation Genevoise pour l’Innovation Technologique (Fongit) in einem Genfer Aussenquartier beziehen. Ähnlich wie die in der Deutschschweiz bekannten Technoparks vermietet Fongit passende Räumlichkeiten und Infrastrukturen für neu gegründete Firmen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Genfer Staatsrat ist erfreut

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet zeigte sich in einer Mitteilung erfreut über die Ansiedlung der Biotech-Firma. Am Mittwoch hatte bereits das amerikanische Biotech-Unternehmen Incyte angekündigt, Genf zu seinem Hauptsitz in Europa zu machen. Incyte plant dazu in den nächsten fünf Jahren den Aufbau von 80 Stellen.

(sda/ise/ama)