Die US-Zulieferer für die Halbleiterindustrie stehen vor einer milliardenschweren Fusion. Der Produzent von High-Tech-Materialien für die Chipherstellung, Entegris, übernimmt für 1,15 Milliarden Dollar den Rivalen ATMI.

Führender Anbieter

Durch den Zusammenschluss entstehe ein führender Anbieter von besonders reinen Baustoffen sowie Schutzverpackungen für die Chips, erklärten die beiden Firmen. Es werde jährlich mit Einsparungen von rund 30 Millionen Dollar gerechnet. Der im US-Bundesstaat Massachusetts ansässige Konzern Entegris beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit rund 2800 Menschen und betreibt auch einen Standort in Dresden.

(reuters/dbe)