Die amerikanischen Fluggesellschaften Delta und US Airways haben zu Jahresbeginn weniger Geld verdient.

Bei Delta stürzte der Überschuss auf sieben Millionen Dollar ab, nachdem es im ersten Quartal des Vorjahres noch 124 Millionen waren. Das Unternehmen erklärte dies vor allem mit Sonderausgaben. Der Umsatz stieg um ein Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar, allerdings kletterten die Kosten noch schneller.

Bei US Airways - die Firma steht vor der Fusion mit American Airlines - fiel der Nettogewinn nur leicht auf 44 (Vorjahr: 48) Millionen Dollar. Der Umsatz kletterte um 3,5 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar.

Traditionell stehen die US-Fluggesellschaften in einem harten Wettbewerb und schreiben daher immer wieder schwache Zahlen.

(vst/aho/reuters)