1. Home
  2. Unternehmen
  3. US-Pensionskassen klagen gegen Credit Suisse und UBS

Forderung
US-Pensionskassen klagen gegen Credit Suisse und UBS

UBS-Gebäude in New York: Pensionskassen fordern vor Gericht eine Entschädigung. Keystone

Die UBS und die Credit Suisse haben ein neues juristisches Problem in den USA. Mehrere Pensionskassen haben die beiden Schweizer Grossbanken und vier weitere Institute eingeklagt.

Veröffentlicht am 21.08.2017

Drei US-Pensionsfonds haben sechs Grossbanken angeklagt mit dem Vorwurf einer missbräuchlichen Kreditvergabe. Betroffen sind neben Bank of America, Goldman Sachs, J.P. Morgan Chase und Morgan Stanley auch die Schweizer Institute Credit Suisse und UBS, wie das «Wall Street Journal» in seiner Wochenendausgabe schreibt.

Den Banken werde vorgeworfen, seit 2009 zusammengearbeitet zu haben, um Wettbewerb zu verhindern. Die Sammelklage von Iowa Public Employees' Retirement System, Orange County Employees Retirement System und Sonoma County Employees' Retirement System sei am Mittwoch am Bundesgerichtshof für den südlichen Bezirk von New York eingereicht worden.  Die Banken wollten dies gegenüber der Zeitung nicht kommentieren oder waren für ein Statement nicht erreichbar.

(sda/mbü/me)

Anzeige