Die US-Wirtschaft ist im dritten Quartal überraschend kräftig gewachsen. Nach Regierungszahlen vom Dienstag stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Juli bis September Quartal um 3,9 Prozent. Dieser Wert ist auf das Jahr hochgerechnet und gibt an, wie stark die Wirtschaft wachsen würde, wenn das Tempo ein Jahr lang gehalten würde.

Eine erste Schätzung hatte bei 3,5 Prozent gelegen. Bankvolkswirte waren eigentlich davon ausgegangen, dass dieser Wert auf 3,3 Prozent herabgesetzt wird. An den Finanzmärkten sorgten die Zahlen für Gewinne an den Börsen und beim Dollar.

(awp/dbe/ama)

Anzeige