Der Zusammenschluss von American Airlines und US Airways zur weltgrössten Fluggesellschaft gerät in Gefahr. Das US-Justizministerium will die Fusion mit einer Wettbewerbsklage verhindern - aus Furcht, dass die Preise steigen und Flüge gestrichen werden könnten. 

Die Klage des Justizministeriums beim Bezirksgericht in Columbia werde von mehreren Bundesstaaten unterstützt, hiess es in Gerichtsdokumenten, die heute veröffentlicht wurden. 

«Die Konsumenten müssten den Preis für diesen Zusammenschluss zahlen - in höheren Ticketpreisen, höheren Gebühren und weniger Auswahl», erklärte Justizminister Eric Holder in Washington. Selbst kleine Preiserhöhungen bei einzelnen Flügen würden sich in der Gesamtheit auf eine Mehrbelastung von mehreren Hundert Millionen Dollar für die Kunden summieren.

Ausweg aus der Insolvenz?

Die beiden Fluggesellschaften hatten ihre 11 Milliarden Dollar schwere Fusion im Februar verkündet und wollten das Unterfangen nach eigenen Angaben noch in diesem Quartal zum Abschluss bringen.

Für die American-Muttergesellschaft AMR soll die Fusion gleichzeitig der Ausweg aus der Insolvenz sein. Gläubiger und Aktionäre beider Firmen hatten dem Vorhaben schon zugestimmt.

Anzeige

(tno/sda/reuters)