Die Übernahme des schwedischen Autobauers Saab durch National Electric Vehicle Sweden (NEVS) ist unter Dach. Der neue Eigner teilte mit, der Streit über Markenrechte sei beigelegt worden. NEVS wird demnach bei künftig produzierten Fahrzeugen nicht mehr das berühmte Saab-Logo verwenden.

Der Käufer will die Firma in den nächsten Jahren zu einem führenden Hersteller von Elektroautos ausbauen. Der schwedische Anbieter, der seit 64 Jahren Autos - etwa den Klassiker Saab 900 - herstellt, stand vor dem Aus, weil zunächst kein Käufer gefunden werden konnte. Im Juni kam es dann zu der überraschenden Kehrtwende.

Hinter NEVS steht die National Modern Energy Holdings, die von dem chinesisch-schwedischen Geschäftsmann Kai Johan Jiang geführt und kontrolliert wird.

(laf/tno/sda)