M+W Zander-Deal noch offenSulzer-Merger war eine Option

Bei OC Oerlikon geht es gerade steil aufwärts: Die Aktie des Technologiekonzerns legte in den vergangenen fünf Handelstagen um 20% zu und notierte zuletzt bei knapp 520 Fr. Neuigkeiten aus dem operativen Geschäft gab es keine, Gerüchte dafür umso mehr. So soll Oerlikon ganz oder teilweise an den Elektroisolationsspezialisten Von Roll verkauft werden. Oder mit dem Industriezulieferer Sulzer verschmolzen werden. Oder die Übernahme des deutschen Gebäudespezialisten M+W Zander vorbereiten. Thomas Limberger, bald 60 Tage CEO und VR-Präsident des Elektroisolationsspezialisten Von Roll, kontert die jüngste Kritik. Bisher habe er im Wesentlichen die bereits aufgesetzte Strategie umgesetzt, monierte Ex-Von-Roll-Präsident Oskar Ronner in der «Finanz und Wirtschaft» vom vergangenen Samstag. Ronner trat nach einem Machtkampf mit der Aktionärsgruppe von Finck gemeinsam mit der Konzernleitung Mitte August zurück.

Anzeige